Es wurde ein neuartiges Betoniersystem für die Feste Fahrbahn Gotthard Basistunnel entwickelt. Die Entwicklung wurde auf Grund der Länge von 2 x 57 km erforderlich.

Ein eng gesteckter Terminplan sowie höchste Qualität waren für das Hochgeschwindigkeitsgleis Voraussetzung. Basisgerät ist ein schienenfahrbares Betonwerk (Betonzug), das von einer französischen Firma entwickelt und geliefert wurde. Die Problematik lag nun im Transport des Betons zur Einbaustelle und der Übergabe an die Einbaustation. Das Ergebnis der Entwicklung war ein Betontransporter, der 5 m3 Beton aufnimmt und mit bis zu 20 km/h diesen zur bis zu 1000 m entfernten Einbaustelle transportiert.

Hier koppelt der Betontransporter an die Einbaustation an. Die 5 m3 Beton werden in den Pufferbehälter der Einbaustation übergeben und von 3 Maschinisten im Gleisbereich eingebaut. 9 Arbeiter am nachfolgenden Arbeitswagen sorgen für eine perfekte Oberfläche und Qualität des Betoneinbaus. Durch den Pufferbehälter ist ein kontinuierlicher Betrieb möglich, so dass innerhalb von 14 Stunden 220 m3 Beton eingebaut werden können. Zur Beschleunigung des Bauprozesses ist derzeit eine baugleiche zweite Anlage in Planung.

Ihre Anfrage an uns

Nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular um uns eine Nachricht zu senden.

captcha

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten.
Weitere Informationen